Josefa Billinger, LL.B./LL.M. (Glasgow)

Josefa Billinger berät nationale und internationale Mandanten in allen Fragen des deutschen und europäischen Kartellrechts. Ihr Fokus liegt dabei auf behördlichen Kartell- und Missbrauchsverfahren. Zu ihren Beratungsschwerpunkten zählen zudem kartellrechtlich veranlasste Schadensersatzklagen sowie Kartellrechts-Compliance. Überdies ist sie für die Verwaltung des kartellrechtlichen Know-hows des Teams verantwortlich.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • Associate bei Commeo (seit 09/2010)
  • Professional Support Lawyer bei Baker & McKenzie in Frankfurt am Main (2009-2010)
  • Associate bei Ashurst LLP in Brüssel (2007-2009)
  • Seit 2007 als Juristin tätig
  • Trainee bei Brunswick Group (Unternehmensberatung für strategische Kommunikation) in Frankfurt am Main
  • Master of Laws (LL.M.) an der University of Glasgow (UK)
  • Studium der Rechtswissenschaften (LL.B.) an der Universität Greifswald

Mitgliedschaften

  • European Competition Lawyers Association (ECLA)
  • Kartellrechtsforum Frankfurt

Sprachen
Josefa Billinger berät ihre Mandanten auf Deutsch und Englisch und spricht außerdem Französisch.

Publikationen
  • Kapitel „Kartellrecht“, „Preisbindung“, „Europäisches Urheber- und Verlagsrecht“ (Mitautorin: Johanna Kübler), in: Ulmer-Eilfort/Obergfell, Verlagsrecht Kommentar, München, 2. Auflage 2021
  • Doppelpreissysteme: Ausgewählte Rechts- und Praxisfragen zur Entscheidungspraxis des Bundeskartellamtes, ZWeR 1/2016, S. 40-65 (Mitautorin: Stephanie Pautke)
  • Schultze (Hrsg.), Compliance-Handbuch Kartellrecht, Frankfurt am Main, 2014 (Mitautorin)
  • Rechtsposition der akzessorisch haftenden Muttergesellschaft bei Nichtigerklärung einer Kommissionsentscheidung zu Gunsten der Tochtergesellschaft, 
EuZW 2013, S. 265 (Mitautorin: Dominique Wagener)
  • Arens/Tepper (Hrsg.), Praxishandbuch Gesellschaftsrecht, Berlin, 2. Auflage 2013 (Mitautorin)